DRK Suchdienst   Deutsches Rotes Kreuz · DKR Blutspende · DRK Hausnotruf · DRK Ersthelfer
 
  DRK Rettungshundestaffel · DRK Verbände · Rotes Kreutz · DRK Links


Der DRK Personen-Suchdienst

Der Personen-Suchdienst des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) wurde 1945 als direkte Konsequenz des Zweiten Weltkrieges eingerichtet. Zwar bestand das DRK zu dieser Zeit faktisch nicht mehr, dennoch gab es angesichts von Millionen in Folge des Krieges Verschollener die dringende Notwendigkeit, vermisste Menschen zu finden, das Schicksal von Kriegsgefangenen zu erhellen und in den Kriegswirren auseinandergerissene Familien wieder zusammenzuführen. Diese Aufgabe des DRK-Suchdienstes stellte in Deutschland nach dem Krieg die wesentlichste Aufgabe des Roten Kreuzes dar, das erst im Jahr 1952 wieder in die Liga der Rotkreuz-Gesellschaften aufgenommen wurde.

Auch über 60 Jahre nach Ende des Zweiten Weltkrieges bleibt der Personen-Suchdienst eine der wichtigen Einrichtungen des Roten Kreuzes. Einerseits rechnet das DRK damit, dass in den nächsten Jahren angesichts der rund 1,3 Millionen offener Fälle noch viele hunderttausend Schicksale aus dem Zweiten Weltkrieg geklärt werden können. Insbesondere seit der schrittweisen Öffnung der Archive in Osteuropa und der ehemaligen Sowjetunion gelangt der DRK-Suchdienst nun an Akten, die während des Kalten Krieges nicht erreichbar waren.

Neben dem DRK Personen-Suchdienst gibt es weitere Informationsquellen und Dienstleister, die Ihnen bei ihrer Personensuche helfen können. Auf Personensuche.de finden Sie eine Aufstellung von Quellen, Organisationen und Suchdiensten (in Deutschland und international). Zudem können sie auf Personensuche.de kostenlos Inserate aufgeben.

Darüber hinaus nimmt der DRK-Suchdienst auch aktuelle Suchaufträge aus aller Welt an und bemüht sich, durch seine Arbeit Vermisste zu finden und Familien zusammenzuführen, die Opfer von Naturkatastrophen oder von kriegerischen Auseinandersetzungen wie beispielsweise im Irak, im ehemaligen Jugoslawien oder im Sudan geworden sind. Darüber hinaus organisiert der DRK-Suchdienst speziell für bedürftige Deutsche, die in Ost- und Südosteuropa sowie in den Nachfolgestaaten der ehemaligen Sowjetunion leben, Hilfsangebote wie medizinische Fürsorge oder Krankentransporte.

In den über 60 Jahren seines Bestehens konnte der DRK-Suchdienst mehr als 16 Millionen Menschen zusammenführen und die Schicksale von über 500.000 Kindern klären. Weltweit schloss der DRK-Suchdienst darüber hinaus 600.000 Suchaufträge mit einer Mitteilung über den Verbleib Angehöriger ab.

Lesen Sie weitere Informationen über Suchdienste und die Personensuche im Internet

Aktuell: Erdbeben in Japan - das DRK hilft

Impressum